Köln: Schaum quillt aus Brunnen am Ebertplatz

Kurioser Vorfall in Köln : Schaum-Berge quellen aus Brunnen am Ebertplatz

Weißer Schaum soweit das Auge reicht: Der Brunnen am Ebertplatz in Köln quoll am Montagmorgen mit Schaum über. Dabei handelt es sich um einen vermeintlichen Scherz von Unbekannten.

Schaumparty statt Wasserspiel: Am Montagmorgen war der Brunnen am Kölner Ebertplatz eingehüllt in große Berge aus Schaum. Nach Angaben der Stadt Köln hatten Unbekannte in der Nacht auf Montag Waschmittel in den Wasserkreislauf des Brunnens gekippt. Aus diesem Grund erzeugte der Brunnen große Mengen Schaum, als er um 10 Uhr in Betrieb ging.

Die städtische Gebäudewirtschaft musste daraufhin den Brunnenbetrieb einstellen und die etwa 120.000 Liter Wasser im Pumpenkreislauf ablassen. Der betroffene Bereich wurde abgesperrt. Polizei, Feuerwehr und Ordnungsamt waren vor Ort im Einsatz. Wie die Stadt in einer Mitteilung erklärt, wurde der Stoff als unbedenklich eingestuft. Daher konnte der Brunnen entleert und gespült werden.

Der Schaum konnte wenig später beseitigt werden. Foto: Kalle Gerigk

Der Brunnen am Ebertplatz soll demnach erst morgen im Laufe des Tages wieder in Betrieb genommen werden. Es soll getestet werden, ob alle Rückstände des Waschmittels beseitigt worden sind. Gegebenenfalls, schreibt die Stadt, müsse der Brunnen erneut abgestellt werden.

Die Gebäudewirtschaft der Stadt Köln hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Die Kosten des Einsatzes am Brunnen kann die Stadt nicht beziffern. Die Gelegenheit wurde allerdings dazu genutzt, die unterirdische Pumpenanlage zu reinigen. Eine solche Reinigung kostet laut Stadt rund 1500 Euro.

Eine Brunnen-Reinigung ist regelmäßig notwendig, da sich an den Wänden und auf dem Boden der Brunnenkammer nach einiger Zeit eine rund 15 bis 20 Zentimeter hohe Schlammschicht bildet. Es sammeln sich kleinere Müllpartikel sowie Staub, Sand, Blätter und Papierreste an. Nach Ablassen des Wassers wird der Schlamm von einem Saugwagen entfernt. Anschließend wird die Brunnenkammer wieder mit rund 120.000 Litern Wasser befüllt.

(mba)
Mehr von RP ONLINE