Köln: Rollstuhlfahrer ausgeraubt

Zwei Taxifahrer halten Täter fest : 28-Jähriger raubt Rollstuhlfahrer in Köln aus

Ein betrunkener Mann soll in Köln einen Rollstuhlfahrer umgestoßen und ausgeraubt haben. Zwei Taxifahrer eilten zu Hilfe und packten den Täter.

Nach bisherigen Ermittlungen soll der stark alkoholisierte Tatverdächtige den Rollstuhlfahrer gegen 0.30 Uhr auf der Trankgasse beim Kölner Hauptbahnhof umgestoßen haben.

Der 28-Jährige soll dann dem Rollstuhlfahrer mit Schlägen und Tritten die Umhängetasche entrissen und auf dem Boden kniend nach Wertsachen durchsucht haben. In diesem Moment packten zwei Taxifahrer (52, 61) den Angreifer. Sie hielten den Betrunkenen fest, bis die Polizei eintraf.

Der 28-Jährige soll noch im Laufe des heutigen Tages dem Haftrichter vorgeführt werden.

(hsr)
Mehr von RP ONLINE