Köln: Rentner wird in Baumarkt von Gipskartonplatten erschlagen

Tödlicher Unfall in Kalk : Rentner wird in Kölner Baumarkt von Gipskartonplatten erschlagen

Ein Mann ist in einem Baumarkt in Köln-Kalk in der Materialausgabe von Rigipsplatten getroffen und tödlich verletzt worden. Experten müssen nun klären, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei war der 69 Jahre alte Kunde mit Begleitern gegen 8.20 Uhr in der Materialausgabe des Baumarktes in Köln-Kalk. Nach Zeugenaussagen soll der Rentner mit seinen Helfern Rigipsplatten aus dem Warenlager in sein Fahrzeug geladen haben. Dabei soll ein Palettenturm umgestürzt sein. Der Mann habe es nicht mehr geschafft auszuweichen und wurde laut Zeugen von der schweren Last der Platten getroffen.

Die Verletzungen des Mannes waren derart schwer, dass er noch vor Ort starb. Ein Notarzt hatte noch versucht, ihn zu reanimieren. Kriminalbeamte sichern nun Spuren und befragen Zeugen. Ein Sachverständiger ist beauftragt, die Sicherungsvorkehrungen in dem Baumarkt zu begutachten.

(hsr)