1. NRW
  2. Städte
  3. Köln

Köln: Polizisten nehmen mutmaßlichen Räuber in Bordell fest

Mehrere Taxifahrer ausgeraubt : Polizisten nehmen mutmaßlichen Räuber in Kölner Bordell fest

Die Kölner Polizei hat einen 37-Jährigen in einem Bordell festgenommen, der mehrere Taxifahrer bedroht und beraubt haben soll.

Der Mann soll für mehrere Taten verantwortlich sein: Am 3. März soll er einen Taxifahrer in Kalk mit einem Elektroschocker bedroht und ihn gezwungen haben, ihm sein Bargeld zu geben. Gleich in der nächsten Nacht kam es erneut in Kalk zu einem Überfall. Wieder wurde ein Taxifahrer mit einem Elektroschocker ausgeraubt.

Am vergangenen Wochenende ließ sich der Beschuldigte nach Angaben der Polizei mit einem Taxi von Kalk in ein Bordell in die Hornstraße bringen. Kurz bevor er ausstieg, schnappte er sich die Geldbörse des Fahrers und ging zielstrebig in das Bordell. Der Taxifahrer alarmierte die Polizei und gab eine detaillierte Personenbeschreibung ab.

Die Beamten suchten in dem Laufhaus nach dem Tatverdächtigen und fanden ihn schließlich im Zimmer einer Prostituierten (23). Widersprüchliche Äußerungen des Verdächtigen und die Zeugenaussage der 23-Jährigen führten schließlich zur Festnahme. Der Mann ist seit dem Wochenende in Untersuchungshaft.

(hsr)