Köln: Polizisten gehen mit jaulendem Hund Gassi

Stundenlang allein in der Wohnung gelassen: Kölner Polizisten gehen mit jaulendem Hund Gassi

Ein Labrador hat am Wochenende in Köln die Polizei auf den Plan gerufen. Nachbarn hatten in Vingst die Beamten alarmiert, weil der Rüde über Stunden in einer Wohnung gejault und gebellt hatte.

Ein Labrador hat am Wochenende in Köln die Polizei auf den Plan gerufen. Nachbarn hatten in Vingst die Beamten alarmiert, weil der Rüde über Stunden in einer Wohnung gejault und gebellt hatte. Dann machten die Beamten dem Hund und den Nachbarn eine Freude.

Der Hundebesitzer hatte den Fernseher angelassen, was die Nachbarn zusätzlich vom Schlafen abhielt. Die Beamten verschafften sich Zugang zur der Wohnung, weil sie eine Notlage nicht ausschließen konnten. Der Labrador freute sich, von seinem Herrchen fehlte aber jede Spur. Die Polizisten nahmen den Hund an die Leine und gingen eine Runde um den Block mit ihm — das Tier musste offenbar sehr dringend.

  • Kardinal Rainer Maria Woelki (Archivbild).
    Missbrauch in der Kirche : Kardinal Woelki schweigt bei Predigt fünf Minuten lang

Sie brachten den Hund zurück und hinterließen dem Besitzer eine Nachricht. Ob der 36-Jährige Konsequenzen zu erwarten hat, ist noch unklar.

(hsr)