1. NRW
  2. Städte
  3. Köln

Köln: Polizisten bei Kontrollen attackiert

Bespuckt und getreten : Polizisten in Köln bei Kontrollen attackiert

Mehrere junge Menschen sollen in Köln zwei Streifenteams bei Kontrollen attackiert und leicht verletzt haben. Sie sollen sich der Festnahme widersetzt und die Beamten unter anderem bespuckt haben.

Alle betroffenen Beamten konnten im Dienst bleiben, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. In der Nacht zu Samstag hätten Polizisten zwei 16-Jährige kontrolliert, die stark alkoholisiert schienen. Einer der beiden bespuckte die Beamten den Angaben zufolge und widersetzte sich der Kontrolle mit Kopfstößen und Tritten. Der Jugendliche wurde festgenommen.

Wenige Kilometer weiter hätten Beamte fünf Personen wegen des Verdachts auf einen Autodiebstahl kontrolliert. Ein 20-Jähriger wollte laut Polizei seinen Personalausweis nicht zeigen, er habe angefangen, um sich zu schlagen und zu treten.

Die anderen Männer im Alter von 17 bis 19 Jahren hätten sich mit ihm solidarisiert und die Einsatzkräfte gestört. Nach Eintreffen von weiteren Polizisten sei der 20-Jährige in seine Wohnung begleitet worden, wo er seinen Personalausweis vorgezeigt habe.

(top/dpa)