Köln: Polizei nimmt Jugendlichen nach Angriff auf Obdachlosen fest

Intensivstation : 15-Jähriger tritt Obdachlosem in Köln gegen den Kopf

Ein Jugendlicher steht unter Verdacht, in Köln einen Obdachlosen mit einem gezielten Tritt gegen den Kopf schwer verletzt zu haben. Der 68-Jährige liegt auf der Intensivstation.

Kripo-Beamte der Kölner Polizei haben den 15 Jahre alten Tatverdächtigen am Donnerstag im Stadtteil Weidenpesch festgenommen. Er soll am Sonntagnachmittag den Obdachlosen durch einen gezielten Tritt gegen den Kopf erheblich verletzt zu haben.

Den Ermittlern liegt ein Video der Tat vor. Der Festgenommene war kurz nach der Tat mit drei anderen Jugendlichen in Tatortnähe kontrolliert worden. Er wird derzeit vernommen. Auch ein Komplize ist bereits identifiziert. Der Obdachlose ist in einem Krankenhaus und wird intensivmedizinisch betreut.

Der Tat vorausgegangen war nach derzeitigem Sachstand ein Streit mit einer fünfköpfigen Gruppe Jugendlicher auf der Neusser Straße in Höhe der Stadtbahnhaltestelle Mollwitzstraße. Von dem Tritt getroffen, stürzte der 68 Jahre alte Mann und blieb regungslos liegen. Ein Komplize des Haupttäters soll auf den am Boden liegenden Mann eingetreten haben. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar. Nach der Attacke rannten die Jugendlichen weg.

(hsr)
Mehr von RP ONLINE