Köln: Polizei hindert Betrunkenen an Unfallflucht

Ermittlungen in Köln : Unfallfahrer lässt verletzten Beifahrer zurück

Ein betrunkener Autofahrer hat am Freitag in Köln-Porz einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Er wollte flüchten, ohne sich um seinen schwer verletzten Beifahrer zu kümmern.

Nach ersten Erkenntnissen streifte der 50-Jährige gegen 12.30 Uhr mit seinem Skoda auf der Steinstraße einen entgegenkommenden VW Golf. Dadurch verlor er die Kontrolle und schleuderte in die Beifahrerseite eines Müllwagens und von dort in eine Bushaltestelle.

Der Beifahrer des Unfallfahrers wurde schwer verletzt, ebenso wie ein 27-Jähriger im Müllwagen. Polizisten stoppten den betrunkenen 50-Jähirgen, der vom Unfallort flüchten wollte und beschlagnahmten seinen Führerschein.

(hsr)