1. NRW
  2. Städte
  3. Köln

Köln: Polizei bereitet sich auf CSD vor

Schweigeminute für Opfer aus Oslo : Polizei in Köln bereitet sich auf CSD vor

Auf das kommende Wochenende bereitet sich die Polizei in Köln besonders intensiv vor - da findet in der Domstadt der Christopher-Street-Day statt. Der Anschlag in Oslo, bei dem zwei Menschen starben, fließe in die Gefährdungsanalyse ein, sagte eine Sprecherin der Polizei am Mittwoch.

Anhaltspunkte für eine konkrete Gefahrenlage gebe es jedoch nicht.. „Wir stehen aber auch dazu im Austausch mit allen Sicherheitsbehörden im Land und im Bund.“ Angesichts der erwarteten hunderttausenden Besucher sei die Polizei bei dem dreitägigen Straßenfest und der CSD-Demonstration am Sonntag natürlich ohnehin mit zusätzlichen Kräften im Einsatz.

Die Veranstalter des CSD wollen nach Abschluss der Parade am Sonntagnachmittag mit einer Schweigeminute der Opfer des Anschlags gedenken. Dazu werde das Bühnenprogramm auf allen Plätzen unterbrochen, sagte ein Sprecher. „Egal, welche Ideologien manche Menschen im Kopf haben: Wir werden weiter laut und friedlich für unsere Rechte demonstrieren.“ Zuvor hatte der „Kölner Stadt-Anzeiger“ berichtet.

Ein Angreifer hatte in der Nacht zum Samstag in Oslo rund um eine beliebte Schwulen-Bar Schüsse abgefeuert. Zwei Menschen starben, 21 wurden verletzt. Der norwegische Geheimdienst PST stuft die Attacke als islamistischen Terroranschlag ein.

(toc/dpa)