Köln: Paar soll Mann aus Rache getötet haben

Prozess in Köln: Paar soll Mann aus Rache getötet haben

Am Landgericht Köln hat am Dienstag der Prozess um einen Mord aus Rache begonnen. Die Anklage wirft einem 29-Jährigen und einer 33-Jährigen vor, einen Mann "gemeinschaftlich heimtückisch getötet" zu haben. Die beiden schweigen zu den Vorwürfen.

Das Paar soll am frühen Morgen des 27. März 2017 das Opfer zunächst aus dem Schlaf geklingelt haben. Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung an der Wohnungstür sollen sie den Schlaftrunkenen niedergeschlagen, mit einem Kabel bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt und schließlich mit mindestens 35 Messerstichen getötet haben.

Ihr Motiv soll Rache gewesen sein. Angeblich soll der Getötete die Frau wenige Tage vor der Tat sexuell missbraucht haben.

(dpa/cbo)
Mehr von RP ONLINE