Zusammenhang unklar - Täter flüchtig Missglückte Automatensprengungen an zwei Orten

Köln/Bornheim · An gleich zwei Orten haben Unbekannte in der Nacht versucht, Geld bei Automatensprengungen zu erbeuten - vergeblich. Ob die beiden Taten zusammenhängen, ist noch unklar.

An gleich zwei Orten haben Unbekannte versucht, Geld bei Automatensprengungen zu erbeuten - vergeblich (Symbolbild).

An gleich zwei Orten haben Unbekannte versucht, Geld bei Automatensprengungen zu erbeuten - vergeblich (Symbolbild).

Foto: dpa/Fabian Strauch

In Köln und Bornheim (Rhein-Sieg-Kreis) schlugen die mutmaßlichen Täter zu. Gegen Mitternacht hätten die Täter im Kölner Stadtteil Lindenthal einen Sprengsatz gelegt, der sich jedoch nicht entzündet habe, teilte die Polizei mit. Die Täter seien mit einem Fahrzeug geflohen.

Etwa drei Stunden später meldeten Anwohner in Bornheim eine weitere Geldautomatensprengung. Zwei Personen seien nach der Tat mit einem Zweirad geflohen. Die Täter konnten demnach keine Beute machen. Der Geldautomat sei jedoch komplett zerstört worden. Ob beiden Taten zusammenhängen, konnte die Polizei zunächst nicht sagen.

(toc/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort