Köln Merheim: Mann stirbt nach Kollision mit Straßenbahn

Tödliches Unglück in Köln : Mann stirbt nach Kollision mit Straßenbahn

In der Nacht zu Sonntag ist ein 25- jähriger Mann im Kölner Stadtteil Merheim von einer Straßenbahn erfasst worden. Er verstarb noch vor Ort. Die Hintergründe des Unglücks sind bislang unklar.

Wie ein Polizeisprecher angab, ereignete sich der tödliche Unfall um 3.38 Uhr an der Haltestelle "Kalker Friedhof". Dort wurde der 25-Jährige aus Langenfeld von einer KVB-Bahn der Linie 1 erfasst. Beim Einfahren in die Haltestelle bemerkte der Fahrer (37) eine Person im Gleisbett, konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Der Fußgänger wurde vom Triebwagen erfasst und zwischen den Unterboden des Triebwagens und den Schotter des Gleisbetts gedrückt. Der Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen.

Die Ursache für das Unglück sei bislang unklar. "Es gibt jedoch keine augenscheinlichen Hinweise auf ein Fremdverschulden", sagte der Sprecher unserer Redaktion. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Straßenbahnfahrer musste mit einem Schock ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Anmerkung der Redaktion: Zunächst berichtete die Polizei, dass es sich bei dem Opfer um einen 26-Jährigen handelte. Wenig später wurden die Angaben korrigiert. Wir haben unsere Berichterstattung entsprechend angepasst.

(mro)