Köln: Marteria und Casper geben Konzert am Tanzbrunnen

Tanzbrunnen in der Innenstadt : Marteria und Casper geben Spontankonzert in Köln

Die beiden Rapper Marteria und Casper gaben am Dienstagnachmittag spontan ein Konzert am Tanzbrunnen in Köln. Es wurde auch dort politisch. Beide waren am Montag noch in Chemnitz beim Konzert gegen rechte Hetze.

Der 35-jährige Rapper Materia hatte am Dienstagmorgen auf Social Media gemeinsam mit Casper verkündet, dass beide um 13.30 Uhr am Tanzbrunnen in Köln ein spontanes Konzert geben wollen.

Die Rapper fuhren mit einem Truck vor dem Tanzbrunnen vor und spielten rund eine viertel Stunde Songs. Laut dem Kölner Stadtanzeiger war das Konzert durchaus politisch. Laut habe die Menge „Nazis raus“ gerufen, nachdem Casper dazu aufgefordert habe.

Eine Sprecherin der Stadt Köln sagte auf Anfrage unserer Redaktion, dass keine Anmeldung für das Spontankonzert nötig war, da es im Tanzbrunnen und somit auf einem Privatgelände stattfand.

Noch am Montagabend waren beide Künstler beim „Wir sind mehr“-Konzert in Chemnitz und engagierten sich dort mit ihrem Auftritt gegen rechte Hetze.

Zu dem Konzert, bei dem auch die Toten Hosen, Kraftklub, K.I.Z und Feine Sahne Fischfilet auftraten, kamen rund 65.000 Menschen. Bei der Veranstaltung blieb es friedlich. Ein Video vom Konzert in Chemnitz sehen Sie hier.

Mehr von RP ONLINE