Köln: Lukas Podolski stellt "Poldi's Eleven" vor

Lukas Podolskis neues Projekt : Poldi bringt Kinder zum Kicken zusammen

Lukas Podolski hat in Köln sein neuestes Projekt vorgestellt: Er möchte sozial benachteilgte Kinder aus verschiedenen Ländern zum Fußballspielen zusammenbringen.

„Poldi’s Eleven“ heißt das Projekt des Fußballers, das sich an Kinder und Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren richtet, die Mitte Juni aus elf gemeinnützigen Organisationen aus Deutschland, Tschechien, Polen, Italien und Österreich nach Köln kommen.

Insgesamt 100 Jugendliche werden dann in Köln bei einem Turnier kicken und die Stadt kennenlernen. Es gibt Workshops zu Themen wie Berufsqualifizierung. Außerdem bekommt jede Organisation 3000 Euro für Projekte.

„Ich weiß, wie sich Kinder und Jugendliche durch Fußball entwickeln können“, sagte Podolski bei der Vorstellung des Projekts auf dem Dach des Deutschen Sport- und Olympia-Museums in Köln. „Auf den Bolzplätzen wird wertvolle pädagogische Arbeit geleistet. Hier bekommen auch sozial benachteiligte Kinder über den Fußball die Chance auf ein besseres Leben.“

Poldi's Eleven findet vom 14. bis 17. Juni statt und wird unter anderem unterstützt von der Lukas-Podolski-Stiftung und der DFL-Stiftung.

(hsr)