Köln: Läuft ein Lama durch Nippes

Tiere aus Streichelzoo ausgebüxt : Läuft ein Lama durch Köln-Nippes

Neun Schafe, zwei Esel, ein Lama, ein Pony und ein Zwergbulle haben am Dienstagmorgen Köln-Nippes unsicher gemacht. Die Tiere waren aus einem Streichelzoo ausgebrochen und liefen über die Straßen.

Die Tiere aus einem Streichelzoo waren nach Angaben des Betreibers durch ein Loch im Zaun ihres Geheges gegen 10 Uhr im Kölner Stadtteil Mauenheim ausgebrochen. Der Streichelzoo gehört zu einem kleinen Freizeitpark, der dort gastiert. Die Tiere seien in alle Richtungen davongelaufen. Kurz darauf gingen bei der Polizei Anrufe ein: Ein Zeuge sichtete demnach das Lama in einem Park, andere Anrufer berichteten von dem Pony und Eseln in einem Hinterhof.

Den Beamten und einer 15-köpfigen Suchmannschaft des Streichelzoos gelang es, die Tiere wieder einzufangen. Sie blieben unverletzt und hatten keinen Schaden angerichtet. Wie sich herausstellte, war der Grund für die Flucht allerdings kein Loch im Zaun - der komplette Zaun war umgekippt. Wie die Polizei am Abend mitteilte hatte offenbar ein Pferd die Kuh und das Pony gebissen, woraufhin alle Tiere in Panik geraten seien.

Die mit Kabelbinder zusammengehaltenen Zaunteile hielten nicht stand, als die Tiere dagegen rannten.

(lsa/lnw/hsr)