Köln: Köln ist für zwei Jahre Hauptstadt des fairen Handels

Köln: Köln ist für zwei Jahre Hauptstadt des fairen Handels

Das Schokoladenmuseum stellt die Trophäe aus und widmet der Nachhaltigkeit im kommenden Juni eine Themenwoche.

Köln Seit September 2017 ist Köln Trägerin des Titels "Hauptstadt des fairen Handels" - sie konnte sich mit mehr als 50 Projekten gegen 99 andere Kommunen durchsetzen. Die Trophäe können ab sofort die Besucher des Schokoladenmuseums im Rheinauhafen bewundern. "Diese bleibt bis 2019 in Köln. Die Auszeichnung beinhaltet auch den Anspruch, mit kleinen Dingen im Alltag, wie dem Kauf von fair gehandelten Kaffee oder Kakao, zum Thema beizutragen", sagt Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes bei der Übergabe in dem Kölner Museum mit der größten Auslastung.

Das Schokoladenmuseum, das in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiern kann, widmet dem Thema Nachhaltigkeit und fairem Handel im Juni eine eigene Themenwoche. Für Schulklassen werden vom 18. bis zum 24. Juni fünf verschiedene Themenführungen mit Mitmachaktionen angeboten. Diese werden vom Museum gesponsert und sind günstiger als normale Führungen für Schüler. Dabei geht es um die Probleme und Herausforderungen des Kakao-Anbaus sowie darum was jeder Einzelne für Fairness und Nachhaltigkeit tun kann. Die Mitmachaktionen werden von Partnern wie dem Bundesverband der Süßwarenindustrie, Gepa, Südwind, OrgaVerde und Schokofair angeboten.

Für die erwachsenen Besucher im Rheinauhafen gibt es während der Themenwoche in Kooperation mit Südwind und der Kölner Volkshochschule verschiedene Vorträge, Führungen und Aktionen. Dabei werden sich auch große Schokoladenproduzenten wie die Firma Lindt den Fragen der Besucher stellen. Außerdem findet ein Fachkongress mit internationalen Experten statt, der auch für interessierte Besucher zugänglich ist.

Dazu kommt vom 23. bis zum 25. Juni ein Wochenende für Familien mit Themenführungen und interaktiven Mitmachständen. Außerdem gibt es ein Wochenende lang, nur nachhaltig produzierte Schokolade zu probieren. Die Führung zum Thema Nachhaltigkeit und Schokolade gehört übrigens auch zum Standard-Führungsprogramm des Schokomuseums.

Der Wanderpokal ist bis zum August 2019 in Köln sehen. Danach geht er in die nächste Hauptstadt des fairen Handels.

(RP)