Köln: Innogy will laut Betriebsrat Standort in Köln schließen

Laut Betriebsrat von Energieversorger : Innogy will Standort in Köln schließen

Der Standort des Energieversorgers Innogy in Köln soll vor der Schließung stehen. Das teilte der Vorsitzende des Betriebsrates in Köln mit.

"Den Mitarbeitern des Vertriebs wurde am Freitag mitgeteilt, dass er geschlossen wird", sagte Peter Huppertz, Vorsitzender des Kölner Betriebsrats. Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ berichtete darüber.

Beim Energiekonzern Eon, der Innogy 2019 übernommen hatte, hieß es auf Anfrage, im Zuge der Integration des Konzerns würden "vertriebliche Stellen, vorbehaltlich der notwendigen Mitbestimmungsprozesse, verlagert oder wegfallen". Das gelte auch für Köln. Konkrete Angaben zum künftigen Standortkonzept in Köln könne man allerdings noch nicht machen. Im Kölner Innogy-Vertrieb gebe es rund 140 Vollzeitstellen.

(dtm)