1. NRW
  2. Städte
  3. Köln

Köln: Illegales Rennen - Polizei stellt Autos sicher

Zwei Fälle in Köln : Verdacht auf illegale Rennen - Polizei stellt Autos sicher

In Köln sollen sich am Wochenende Autofahrer illegale Rennen geliefert haben. Die Polizei beschlagnahmte teure Autos, Führerscheine und Handys.

In beiden Fällen machten Zeugen die Polizei auf die möglichen Rennen aufmerksam. In Köln-Mülheim schnappte die Polizei einen 27-Jährigen in einem geliehenen AMG-Mercedes und später in Innenstadt eine 26-Jährige, die sich laut Zeugen ein Rennen auf dem Clevischen Ring geliefert haben sollen.

Dabei sollen sie über mindestens eine rote Ampel gefahren sein. Die Polizei stellte die Führerscheine und die Handys der beiden Fahrer sicher.

Am Samstag beschlagnahmte die Polizei zudem einen Audi A5 und einen Dodge, deren Fahrer, ein 22 Jahre alter Deutscher und ein 20 Jahre alter Belgier, sich laut Zeugen im Stadtteil Ossendorf ein Rennen geliefert haben sollen.

Als die Beamten die jungen Männer kontrollieren wollten, störten Anwohner die Polizeiarbeit. Die Polizisten riefen Verstärkung, um die Lage zu beruhigen.

(sef)