Köln: Hunderte speisen an „Langer Tafel“ auf Kölner Heumarkt

Zeichen für Solidarität : Hunderte speisen an „Langer Tafel“ auf Kölner Heumarkt

Hunderte Menschen haben am Samstag auf dem Heumarkt in der Kölner Altstadt kostenlos gegessen. Mit der Aktion sollte auf die Arbeit der Tafeln aufmerksam gemacht.

Eine öffentliche „Lange Tafel“ als Höhepunkt des Bundestreffens der Tafeln: Hunderte Menschen haben am Samstag auf dem Heumarkt in der Kölner Altstadt kostenlos gegessen und sich ausgetauscht. Bewirtet wurden die laut Tafel Deutschland rund 1000 Gäste unter anderem von „Lindenstraße“-Schauspielern Dunja Dogmani und Arne Rudolf. An Tischreihen mit einer Gesamtlänge von 100 Metern seien zum Beispiel kölsche Spezialitäten, Würstchen, Obst und Getränke verzehrt worden, sagte eine Sprecherin von Tafel Deutschland. Auf einer Bühne gab es Livemusik und Wortbeiträge.

Menschen speisen an der öffentlichen „Langen Tafel“ in Köln. Foto: dpa/Roberto Pfeil

Mit der Aktion solle auf die Arbeit der Tafeln aufmerksam gemacht und ein Zeichen für mehr Solidarität und Mitmenschlichkeit gesetzt werden, sagte die Sprecherin. Die „Lange Tafel“ bildete den Abschluss einer dreitägigen Tagung, zu der sich Mitarbeiter der bundesweit rund 940 Tafeln in Köln getroffen hatten. Die Tafeln versorgen nach eigenen Angaben regelmäßig rund 1,5 Millionen Bedürftige mit überschüssigen Lebensmitteln.

(hsr/dpa)
Mehr von RP ONLINE