Köln Hohenzollernring: Mann erleidet lebensgefährliche Stichverletzungen

Streit auf Hohenzollernring : Kölner erleidet lebensgefährliche Stichverletzungen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist ein Kölner lebensgefährlich verletzt worden. Zuvor war es vor einer Bar auf dem Hohenzollernring zu einem Streit gekommen.

Am frühen Sonntagmorgen ist ein Kölner (31) in der Innenstadt angegriffen und lebensgefährlich verletzt worden.Gegen 4.40 Uhr kam es nach derzeitigen Ermittlungen in einer auf dem Hohenzollernring gelegenen Bar zu einem Streit. Als diese Auseinandersetzung eskalierte, griff ein Beteiligter seinen Kontrahenten mit einem spitzen Gegenstand an und fügte ihm schwere Stichverletzungen im Bereich des Oberkörpers zu. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Ein Notarzt kümmerte sich noch am Tatort um den Patienten. Es musste eine Notoperation durchgeführt werden. Die Ärzte beschreiben seinen Zustand inzwischen als stabil. Der Tatort wurde von der Kriminalpolizei abgesperrt und Zeugen verhört. Die Ermittlungen in dem Fall dauern noch an.

(ham/ots)
Mehr von RP ONLINE