Köln: Fünf Jugendliche erpressen 15-Jährigen - Fahndung beendet

Fahndung in Köln : Fünf Jugendliche erpressen 15-Jährigen

Staatsanwaltschaft und Polizei haben in Köln mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach vier Jugendlichen und einer jungen Frau gefahndet. Sie sollen am Silvestertag einen 15-Jährigen an der Haltestelle „Äußere Kanalstraße" bedroht und bestohlen haben.

Der 15-Jährige hatte am Silvestertag, 31.12. 2018, gegen 17.45 Uhr mit einem gleichaltrigen Freund an der KVB-Haltestelle "Äußere Kanalstraße" auf die Stadtbahn gewartet, berichtet die Polizei. Ein Junge aus einer Gruppe Jugendlicher habe ihn angesprochen und verlangte seine Brusttasche. Da sich der Junge zunächst weigerte, drohten ihm die Jugendlichen mit Gewalt.

Der 15-Jährige gab aus Angst die Brusttasche samt Wertsachen an die Jugendlichen.

Anmerkung der Redaktion: Inzwischen konnte die Polizei alle fünf Gesuchten identifizieren. Die Fahndung wurde beendet, wir haben daher die Bilder aus der Überwachungskamera sowie die Personenbeschreibung aus diesem Artikel entfernt.

(top)
Mehr von RP ONLINE