1. NRW
  2. Städte
  3. Köln

Köln: Flughafen führt neues Parksystem ein

Neues Parksystem am Flughafen Köln/Bonn : Zehn Minuten „Kiss & Fly“ sind gratis – dann kann es teuer werden

Der Flughafen Köln/Bonn führt im Frühjahr ein neues Parksystem ein. Wer die Terminals direkt anfahren will, muss dann durch eine Schranke. Zehn Minuten sind kostenlos, danach kann es teuer werden.

Wer jemanden am Flughafen Köln/Bonn absetzen oder abholen wollte, hatte bisher freie Durchfahrt. Das wird sich ab dem Frühjahr ändern. Der Flughafen installiert eine Schrankenanlage vor den Terminals 1 und 2. Wer sich länger als zehn Minuten innerhalb der Schranken aufhält, muss einen erhöhten Tarif zahlen: Parken bis zu 15 weiteren Minuten kostet dann fünf Euro, bis zu 30 Minuten zwölf Euro. Wer eine Stunde an den Terminals steht, muss 24 Euro bezahlen.

Der Grund für die neuen Gebühren: „Wir haben ein massives Problem, weil vor den Terminals oft chaotisch geparkt wird“, sagt Alexander Weise vom Flughafen Köln/Bonn. „Wir wollen den Verkehrsfluss mit einem neuen Konzept spürbar verbessern und verhindern, dass Autofahrer widerrechtlich Sperrflächen, Fahrspuren und Rettungswege blockieren oder ohne Rücksicht auf andere in der zweiten Reihe parken.“ Die Zustände seien vor allem in Stoßzeiten unhaltbar. „Zehn kostenlose Minuten sollten ausreichen, um Angehörige zu bringen oder abzuholen“, sagt Weise.

  • Ein Untersuchungsausschuss im Berliner Abgeordnetenhaus hat
    Nach Baudebakel : Untersuchungsbericht zum Flughafen BER zieht Konsequenzen
  • In Bonn radeln die Radfahrer am
    Aktuelle Studie : In Bonn radeln die Fahrradfahrer am schnellsten
  • Der Sharing-Anbieter Miles Mobilty setzt bei
    Start-up verdoppelt Flotte im Rheinland : Miles Mobility startet Transporter-Verleih in Duisburg und Bonn

Wer länger braucht, kann für drei Euro pro Stunde im Parkhaus 2 parken - das ist aus dem abgesperrten Bereich erreichbar. Zur Entspannung der Situation soll auch beitragen, dass Fernbusse künftig nicht mehr über die Terminalvorfahrten zum Busbahnhof geführt werden.

Ein genauer Zeitpunkt für die Einführung der Schranken steht noch nicht fest, das Konzept wurde schon im vergangenen Jahr beschlossen.

Am Düsseldorfer Flughafen gibt es im „Kiss & Fly“-Bereich auf der Abflugebene ebenfalls Schranken. Zehn Minuten sind auch hier kostenlos, 30 Minuten kosten 14 Euro - wer länger steht, kann abgeschleppt werden.