Köln: Feuerwehr rettet Frau aus Rhein

Kölner Feuerwehr im Dauereinsatz: Viele Einsätze wegen hilfloser Personen im Rhein

Die Kölner Feuerwehr hat in der Nacht eine Seniorin aus dem Rhein gerettet, die von der Hohenzollernbrücke gesprungen war. Insgesamt wurde die Feuerwehr fünfmal alarmiert, weil Menschen im Rhein gesehen worden waren.

Innerhalb von zehn Stunden gab es bei der Kölner Feuerwehr fünf Alarmierungen mit dem Stichwort „Person im Rhein“. Zweimal waren es Leute, die trotz Verbots im Rhein schwammen, zweimal wurde eine Person gemeldet, die am Montag gegen 15.45 Uhr in Köln-Mülheim ins Wasser ging und seitdem verschwunden ist.

Gegen 0.30 Uhr schrillte dann der fünfte Alarm: Zeugen berichteten von einer Frau, die von der Hohenzollernbrücke in den Rhein gesprungen sei. Sie schwamm im Fluss und rief um Hilfe. Einsatzkräfte der Feuerwehr und ein Taucher brachten die Frau mit einem Rettungsboot ans Ufer. Sie ist 75 Jahre alt und wurde ins Krankenhaus gebracht.

  • Fotos : Mann auf Kölner Hohenzollernbrücke - Großeinsatz

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Die Telefonseelsorge ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar. Die Telefonnummern sind 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222.

(hsr)