Räuberische Erpressung Festnahmen in Köln nach Durchsuchungen in Rockerszene

Köln · Die Polizei kommt mit Haftbefehl, Durchsuchungsbeschluss, Spezialeinheiten und Sprengstoffspürhunden. Drei Männer werden festgenommen. Der Einsatz gilt der Rockerszene.

Polizisten des SEK stehen mit ihren Werkzeugen hinter einem gepanzerten Polizeifahrzeug (Archiv).

Polizisten des SEK stehen mit ihren Werkzeugen hinter einem gepanzerten Polizeifahrzeug (Archiv).

Foto: dpa/Kai Uwe Hagemann

Bei Durchsuchungen im Rockermilieu in Köln hat die Polizei am Mittwoch drei Männer festgenommen. In einem verdeckt geführten Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung zum Nachteil eines 23 Jahre alten Kölners habe die Staatsanwaltschaft zuvor richterliche Haftbefehle und Durchsuchungsbeschlüsse gegen die Beschuldigten und deren Wohnungen erwirkt, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Die Festgenommenen seien zwei 29 und 33 Jahre alte mutmaßliche Erpresser sowie ein 29 Jahre alter mutmaßlicher Mittäter. „Die Festgenommenen weisen Bezüge zur örtlichen Rockerszene auf“, erklärte die Polizei. Sie sollen versucht haben, unter massiven Drohungen von dem Geschädigten einen fünfstelligen Bargeldbetrag als Schutzgeld zu erpressen.

Bei der Polizeiaktion wurden auch Spezialeinheiten und Sprengstoffspürhunde eingesetzt. Bei den Durchsuchungen hätten die Fahnder einen fünfstelligen Bargeldbetrag, mehrere Mobiltelefone, eine Schreckschuss-Waffe, eine hochwertige Armbanduhr und Anabolika sichergestellt, hieß es.

(boot/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort