Köln: Cologne Triathlon Weekend wegen fehlender Genehmigung abgesagt

Sportveranstaltung : Kölner Triathlon wegen fehlender Genehmigung abgesagt

Nur einen Tag vor Beginn des sportlichen Wochenendes in Köln haben die Veranstalter das Cologne Triathlon Weekend wegen fehlender Genehmigung abgesagt. Laut Stadt Köln habe man zeitnah darüber informiert.

Knapp 3000 Teilnehmer wollten am Wochenende in Köln ihr sportliches Können beim Cologne Triathlon Weekend unter Beweis stellen. Der Veranstaltung fällt jedoch nach aktuellem Stand ins Wasser. Grund dafür sind laut Veranstalter eine fehlende Genehmigung der Stadt Köln.

„Die Stadt Köln hat uns heute lediglich einen Duathlon genehmigt. Über die mögliche Umsetzung eines Duathlon haben wir selbstverständlich nach gedacht. Im Interesse der Teilnehmer/innen sehen wir uns allerdings nicht in der Lage einen Duathlon so kurzfristig, ordnungsgemäß durchzuführen“, heißt es in einer Mitteilung auf der Seite des Veranstalters.

Laut Stadt Köln konnte der Veranstalter eine der Auflagen nicht erfüllen. „Gefordert wird eine Tauchgruppe (zwei Taucher plus ein Einsatzführer), die dann rettend eingreifen kann, weil einer der Schwimmer abtaucht/untergeht. In einem solchen Fall ist man auf Taucher angewiesen, weil in dem aufgewirbelten Wasser eine Person unterhalb der Wasseroberfläche durch Taucher deutlich schneller gefunden werden kann.“

Weil der Veranstalter bis zum Mittag keine Tauchgruppe vorweisen konnte, sei die Genehmigung für den Schwimmbereich nicht erteilt worden. Aus Sicht der Stadt hätte der Duathlon, also Laufen, Radfahren, Laufen, stattfinden können.

(dtm)
Mehr von RP ONLINE