Köln: Böschungsbrand neben Gleisen

Einsatz in Poll: Kölner Feuerwehr löscht Böschungsbrand neben Gleisen

Bei anhaltender Trockenheit ist es auch in Köln zu einem Böschungsfeuer am Rande von Bahngleisen in Poll gekommen. Bei Rekordtemperaturen löschte die Feuerwehr den Brand über Stunden.

In Poll kam es am Dienstag zu einem Feuer auf einer Fläche von 30.000 Quadratmetern. Über Poll gab es am Abend eine weit sichtbare schwarze Rauchsäule am Himmel.

70 Feuerwehrleute waren im Einsatz.
70 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Foto: Stadt Köln/Feuerwehr Köln

Das Feuer brannte bei einer Gleisanlage und breitete sich bei trockenen Temperaturen rasend schnell in den angrenzenden Wald aus. Der Brand verursachte nach Angaben der Kölner Feuerwehr große Schäden an gut drei Hektar Büschen und Sträuchern.

  • Großbrand in Siegburg : LKA-Ermittler untersuchen Brandursache an ICE-Strecke

Die Gleise mussten zeitweise für den Zugverkehr gesperrt werden. Ein mit Wärmebildtechnik ausgestatteter Hubschrauber der Bundespolizei unterstützte die Brandbekämpfung. Der Brand konnte nach mehr als vier Stunden gegen Mitternacht gelöscht werden. Verletzt wurde niemand, die Brandursache ist unklar.

(hsr)