Köln-Bocklemünd: Stau nach Unfall auf der A1

Frau schwer verletzt : Stau nach Unfall auf der A1 bei Köln-Bocklemünd

Die A1 musste nach einem Unfall bei Köln in Richtung Dortmund gesperrt werden. Ein Gefahrguttransporter war mit einem Auto zusammengestoßen.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ist der Gefahrguttransporter am Dienstag gegen 13.30 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache mit dem Opel einer 53-Jährigen zusammengestoßen, die neben dem Lkw gefahren war.

Der Unfall geschah auf der A1 zwischen dem Autobahnkreuz Köln-West und Köln-Bocklemünd in Fahrtrichtung Dortmund. Der Opel wurde durch die Wucht des Zusammenpralls vor den Lkw geschleudert und kollidierte mit einem weiteren Auto, in dem eine 43-Jährige war.

Sie wurde von einem Notarzt behandelt, die 53-Jährige wurde schwer verletzt. Aus einem Kanister auf dem Lkw trat Flüssigkeit aus, offenbar aber nur ein Reiningungsmittel.

Die A1 war an der Unfallstelle zeitweise gesperrt.

(hsr)