Köln: Betrunkener schießt auf Linienbus

Polizei setzt Mordkommission ein: Betrunkener schießt in Köln auf Linienbus

Die Kölner Polizei hat einen Mann festgenommen, der auf einen Linienbus geschossen hat. Der 38-Jährige war stark angetrunken.

Der Bus der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) fuhr am Dienstag um 5.30 Uhr auf der Roggendorfstraße in Köln-Flittard, als plötzlich mehrere Schüsse fielen. Der Fahrer und die Fahrgäste – es waren nur zwei im Bus – wurden nicht verletzt, die Projektile beschädigten aber den Bus.

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein und trafen ganz in der Nähe des Tatorts auf einen stark betrunkenen 38-Jährigen, der eine Pistole und Munition bei sich hatte. Sie nahmen ihn fest. Eine Mordkommission ermittelt.

  • Hagen : Linienbus fährt auf Sattelzug: Neun Verletzte

Die Polizei sucht die beiden Businsassen als Zeugen. Sie sollen sich unter Telefon 0221 229-0 melden.

(hsr)
Mehr von RP ONLINE