Köln: Betrunkener fährt nach Unfall auf Felge nach Hause

Köln-Alarm : Betrunkener fährt nach Unfall auf nackter Felge nach Hause

Ein betrunkener Autofahrer ist nach einem Unfall auf der A59 auf einer nackten Felge durch Köln bis nach Hause gefahren. Die Polizei hatte bei der Verfolgung vergleichsweise leichtes Spiel.

Der rechte Vorderreifen habe an dem Wagen vollständig gefehlt, teilte die Polizei am Sonntag mit. Polizisten seien in der Nacht einfach den Felgenspuren auf dem Asphalt etwa einen Kilometer bis zum Abstellort des Wagens gefolgt. Als der Halter die Tür öffnete, sei den Beamten Alkoholgeruch entgegengekommen. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht mit einem Wert von rund einem Promille.

Den Zustand seines ramponierten Autos, das auch zerkratzt und eingedellt gewesen sei, habe der 37-Jährige ebenfalls erklären können. Er habe angegeben, am Abend ein paar Bier getrunken und auf dem Heimweg auf der Autobahn gegen eine Leitplanke gefahren zu sein.

(csi/dpa)
Mehr von RP ONLINE