Köln: Barack Obama am 4. April in Köln - so läuft der Besuch ab

So läuft der Besuch des ehemaligen US-Präsidenten ab : Barack Obama ist in Köln gelandet

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama ist am Nachmittag in Köln/Bonn gelandet. In der Kölner Lanxess-Arena wird er von Motivationstrainer und Persönlichkeitscoach Cristián Gálvez befragt. Außerdem wurden weitere Details bekannt.

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama ist am Donnerstag in Köln eingetroffen. Das sagte ein Sprecher der Kölner Polizei. Obama landete mit einem Privatflugzeug auf dem militärischen Teil des Köln/Bonner Flughafens.

Er will am Abend vor 15.000 Besuchern in der Lanxess-Arena über gute Menschenführung sprechen. Der 50-jährige Motivationscoach Cristián Gálvez werde das Gespräch moderieren, teilte ein Sprecher des Veranstalters „Gedankentanken“ am Mittwoch mit. Gálvez moderierte in der Vergangenheit auch schon Fernsehsendungen bei RTL 2 und in der ARD.

Auma Obama wird die Eröffnungsrede in der Lanxess-Arena halten. Foto: Esser, Paul (pe)

Die Germanistin, Soziologin und Journalistin Auma Obama ist Deutschland seit längerem eng verbunden. Sie studierte in den 1980er Jahren in Saarbrücken, Heidelberg und Berlin und promovierte an der Universität Bayreuth. Der deutschen Öffentlichkeit ist sie durch Fernsehauftritte bei „Beckmann“, der NRW-Talkshow, „Maybrit Illner“ oder dem „Kölner Treff“ bekannt.

Die Kölner Polizei schützt Obama während seines Aufenthalts in Absprache mit dem amerikanischen Secret Service. Von den insgesamt 15.000 Tickets in der Lanxess-Arena sind nach Angaben des Veranstalters 12.000 verkauft, der Rest wurde an Ehrenamtler verschenkt. Zu den Zuhörern wird nach Angaben der Stadt auch Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) gehören.

Von Köln aus reist der 57-Jährige weiter nach Berlin. Am Samstag wird der frühere Präsident im Berliner Hotel Hyatt mit 300 „aufstrebenden Führungskräften“ aus Europa zusammentreffen, wie es in einer Einladung des Obama-Teams an Anhänger heißt. In einer Townhall-Diskussion, zu der europaweit junge Menschen online Fragen stellen konnten, soll es um die Zukunft Europas und politische Führung gehen. Die US-amerikanische Botschaft ist bei den Planungen nicht beteiligt, es handelt sich um einen „Privatbesuch“. Wie unsere Redaktion erfuhr, wird Obama auch bei Kanzlerin Angela Merkel vorbeischauen und sie zu einem vertraulichn Gespräch treffen. (Hier gibt es mehr zum Treffen von Barack Obama mit Angela Merkel in Berlin.) Die beiden hatten in den letzten Jahren von Obamas Amtszeit ein sehr gutes Verhältnis zueinander entwickelt.

(mit dpa-Material)

Mehr von RP ONLINE