Köln: Auto erfasst Kinderwagen - Polizei sucht Zeugen für Fahrerflucht

Fahrerflucht in Köln : Fahrer rast über Rot und erfasst Kinderwagen - Baby verletzt

Am Kölner Rheinufer hat ein Autofahrer am Samstag eine rote Ampel überfahren und dabei einen Kinderwagen erfasst. Das Baby wurde über den Gehweg geschleudert und leicht verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Unfassbare Fahrerflucht mit glimpflichem Ausgang: In Köln hat laut Polizei am Samstagmittag ein Autofahrer eine rote Ampel missachtet und den Kinderwagen einer Mutter (29) frontal erfasst. Der Säugling - ein sechs Monate altes Mädchen - sei mit dem Kinderwagen mehrere Meter über die Straße geschleudert, aber nur leicht verletzt worden. Der Fahrer der schwarzen Limousine habe laut Zeugen nur gefragt, ob alles „Okay“ sei - und sei dann weiter gefahren.

Wie die Polizei mitteilte, war der Mann gegen 13 Uhr am Rheinufer in der Kölner Altstadt unterwegs Richtung Innenstadt. In Höhe der Severinsbrücke sei er über die rote Ampel gefahren und habe den Kinderwagen erfasst. Er soll zwischen 45 und 50 Jahren alt sein, eine kräftige Statur haben und dunkle, lockige Haare haben. Bei dem Auto handelte es sich um einen 7er BMW.

Die Polizei Köln sucht Zeugen und nimmt Hinweise unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

(siev/dpa)
Mehr von RP ONLINE