Streit beim Rosenmontagszug Angreifer verletzt 30-jährigen Kölner am Hals

Köln · Am Rande des Rosenmontagszuges in Köln ist es zu einem Streit gekommen. Dabei ist ein 30-jähriger Mann am Hals verletzt worden.

Am Rande des Rosenmontagszuges ist es zu einem Streit gekommen. (Symbolbild)

Am Rande des Rosenmontagszuges ist es zu einem Streit gekommen. (Symbolbild)

Foto: dpa/Patrick Seeger

Bei einem Streit am Rande des Rosenmontagszuges in Köln ist ein 30-Jähriger leicht am Hals verletzt und ins Krankenhaus gebracht worden. Laut Mitteilung der Polizei von Montag wurde der kostümierte Kölner von einem bislang unbekannten Tatverdächtigen vermutlich mit einem Messer angegriffen. Nach der Tat flüchtete der Unbekannte. Die Polizei wertet derzeit noch die Videoüberwachung im Bereich der Domtreppe aus und sucht nach weiteren Zeugen.

(kag/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort