1. NRW
  2. Städte
  3. Köln

Köln: A 59 bei Köln-Porz war nach Unfall gesperrt

A 59 in Richtung Köln : Mehrere Verletzte nach Unfall am Autobahndreieck Köln-Porz

Bei einem schweren Unfall auf der Bundesautobahn 59 sind bei Köln-Porz mehrere Menschen verletzt worden. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Köln während der Bergung voll gesperrt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist der 25 Jahre alte Fahrer eines Sprinters am Vormittag auf ein Auto aufgefahren, in dem drei Personen saßen. Das Auto wurde durch die Wucht auf einen Lastwagen geschoben, bei dem Aufprall wurde die Beifahrerin in dem Peugeot eingeklemmt.

Rettungskräfte kümmerten sich um die Verletzten aus dem Auto und den Sprinter-Fahrer, der ebenfalls verletzt wurde. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Die Bundesautobahn 59 war in Richtung Köln in Höhe der Auffahrt zur Bundesautobahn 559 bis zum frühen Nachmittag voll gesperrt.

(hsr)