Köln: 18-Jähriger unter Straßenbahn eingeklemmt

Köln : 18-Jähriger gerät unter Straßenbahn — schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in der Kölner Innenstadt ist am Montagnachmittag ein 18-jähriger Fußgänger schwer verletzt worden. Aus bislang ungeklärter Ursache war der junge Mann nahe des Zülpicher Platzes von einer Straßenbahn erfasst worden.

Der 18-Jährige war gegen 15.05 Uhr auf dem Mauritiuswall in Richtung Friedrichstraße unterwegs. Als er an der Kreuzung Mauritiuswall/Jahnstraße auf die Straße trat, wurde er von einer Straßenbahn der Linie 9 erfasst, die in Richtung Universität unterwegs war. Der Mann wurde unter der Bahn eingeklemmt. Erst nachdem die Feuerwehr die Bahn angehoben hatte, konnte er befreit werden.

Der Fußgänger wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr besteht nach Auskunft der Ärzte nicht mehr. Die 25-jährige Straßenbahnfahrerin und ein Fahrgast mussten mit einem Schock ambulant behandelt werden.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste der Hohenstaufenring zwischen Barbarossaplatz und Zülpicher Platz sowie die Jahnstraße zwischen Humboldtstraße und Hohenstaufenring gesperrt werden. Das Unfallaufnahme-Team der Polizei Köln war vor Ort im Einsatz.