Erzbistum Köln: Kirche befragt erneut ihre Mitglieder

Erzbistum Köln : Kirche befragt erneut ihre Mitglieder

Zur Vorbereitung der Vatikanischen Bischofssynode zum Thema Familie im Oktober möchte das Erzbistum Köln wieder die Ansicht der Gläubigen zum Thema erfahren. Der Familienbund der Katholiken im Erzbistum hat dazu einen Online-Fragebogen erstellt.

Unter www.fragebogen-familiensynode.de kann man den Fragebogen ausfüllen, wie die Erzdiözese am Montag in der Domstadt mitteilte. Die Ergebnisse dienen der Vorbereitung auf die Synode vom 4. bis 25. Oktober in Rom, die konkrete Leitlinien für die Pastoral der Familien erarbeiten will.

Der Fragebogen richte sich an Einzelpersonen sowie an Multiplikatoren in Gemeinden, Gremien und Verbänden, hieß es weiter. Es sei auch möglich, nur ausgewählte Fragen zu beantworten. Alle Antworten fließen nach den Angaben in eine Auswertung des Familienbundes ein und werden dem Erzbistum Köln ab 15. März zugeleitet und dort ausgewertet. Eine "Anleitung zur Beschäftigung mit dem Fragebogen zur Vorbereitung der Familiensynode 2015" biete der Blog-Beitrag vom Leiter des Referats Ehe- und Familienpastoral im Erzbischöflichen Generalvikariat, Holger Dörnemann, unter www.familiensynode.blogspot.de.

Weiter teilte der Familienbund mit, alle Kreis- und Stadtdekanate sowie Gremien und Verbände im Erzbistum seien eingeladen, sich an der Vorbereitung der Synode zu beteiligen. Auch zu deren erster Etappe, der Außerordentlichen Synode im Oktober 2014, hatte das Erzbistum Fragen an die Gläubigen verschickt. Der aktuelle Fragenkatalog mit 46 Einzelfragen wurde zur Vertiefung des im Herbst erstellten Abschlussdokumentes zusammengestellt.

(KNA)
Mehr von RP ONLINE