Keine Spur von Tätern des Geldtransporter-Überfalls an Kölner Airport

Vor mehr als sieben Wochen : Keine Spur von Tätern des Geldtransporter-Überfalls an Kölner Airport

Zwei Maskierte überfallen einen Geldtransporter, schießen einen Wachmann nieder, setzen ihr Fluchtauto in Brand. Die Suche nach den Tätern des spektakulären Überfalls am Flughafen Köln/Bonn ist bislang erfolglos geblieben.

Mehr als sieben Wochen nach dem Überfall auf einen Geldtransporter am Flughafen Köln/Bonn fehlt von den Tätern weiter jede Spur. „Die Verdächtigen sind nach wie vor flüchtig“, sagte ein Sprecher der Kölner Staatsanwaltschaft auf Anfrage. Zwei maskierte Räuber hatten bei dem Überfall am 7. März einen Wachmann angeschossen und schwer verletzt. Sie stahlen einen Geldkoffer, in dem sich nach Angaben des Sprechers aber nur eine geringe Summe befand.

Nach der Tat flüchteten die Unbekannten mit einem gestohlenen Auto, das sie kurz darauf im nahe gelegenen Kölner Stadtteil Porz abstellten und anzündeten. In dem ausgebrannten Wrack entdeckten die Ermittler eine Kalaschnikow.

(seda/dpa)
Mehr von RP ONLINE