1. NRW
  2. Städte
  3. Köln

Karneval in Köln: Guido Cantz und Mirja Boes Benefiz-Streaming

Mit Guido Cantz und Mirja Boes : Kölner Karnevalisten helfen mit Benefiz-Streaming

Kölner Karnevalisten wollen mit einem Benefiz-Programm via Live-Stream Spenden für in Not geratene Bühnenarbeiter, Künstler und Tanzcorps sammeln. Guido Cantz und Mirja Boes moderieren den Stream aus der Lanxess-Arena.

An Weiberfastnacht (11. Februar) werde der Spendenmarathon unter Beachtung von Corona-Auflagen aus der Kölner Lanxess-Arena von Guido Cantz und Mirja Boes moderiert und live im Internet übertragen, kündigte das Festkomitee Kölner Karneval am Montag an.

Das Festkomitee gehört zu dem Bündnis „Nur zesamme sin mer Fastelovend - Mer looße üch nit allein“ (Nur zusammen sind wir Karneval - Wir lassen Euch nicht allein), zu dem sich mehr als 40 Bands, Redner und weitere Partner aus der Karnevalsszene zusammengeschlossen haben.

Grund für die Benefiz-Aktion sind die fast vollständigen Einnahmeausfälle für Bühnenkünstler, Bühnenarbeiter, Roadies, Fahrer, Spielmannszüge und Tanzcorps aufgrund der coronabedingten Veranstaltungsabsagen in dieser Session. Festkomitee-Präsident und Schirmherr Christoph Kuckelkorn verwies auf Berechnungen vom November, dass von üblicherweise rund 600 Millionen Euro Umsatz im Kölner Karneval bei einem kompletten Lockdown etwa 98 Prozent wegfallen werden. „Hinter diesen dramatischen Zahlen verbergen sich jede Menge Einzelschicksale, denn von den Kneipen bis zur Hotellerie, vom Taxifahrer bis zum Bühnenarbeiter sind unzählige Menschen betroffen“, erklärte er.

(top/ epd)