Hochwasser steigt - Entspannung ist aber in Sicht

Pegel in Köln bei 7,68 Meter : Hochwasser steigt - Entspannung ist aber in Sicht

Es ist schon die zweite Hochwasserwelle im noch jungen Jahr 2018 am Rhein. So lag der Pegelstand am Donnerstagmorgen bei Köln bei 7,68 Meter Und die Lage bleibt angespannt.

Bei Köln wird der Höhepunkt des neuerlichen Hochwassers voraussichtlich am Samstag erreicht, wie die Hochwasserschutzzentrale in Köln am Donnerstag mitteilte. Der Pegelstand am Donnerstagmorgen lag der Pegelstand bei 7,68 Meter und dürfte wegen der Niederschläge im Tagesverlauf um weitere zwei Zentimeter pro Stunde ansteigen.

"Wir gehen aktuell davon aus, dass der Pegelstand im Laufe des Freitags auf etwa 8,30 Meter ansteigen wird", sagte ein Sprecher der zuständigen Hochwasserschutzzentrale. Damit würde dann die Schifffahrt eingestellt.

Im Laufe des Samstags könnte der Rhein bei Köln voraussichtlich sogar einen Pegelstand zwischen 8,50 und 8,60 Meter erreichen. Ob und wann dann das Hochwasser zurückgeht, sei derzeit nicht mit Bestimmtheit zu sagen. "Wir hoffen, dass die Pegelstände am Sonntag wieder sinken", sagte der Sprecher.

Anfang Januar hatte das Hochwasser am Rhein für eine angespannte Lage gesorgt. In Köln erreichte der Pegelstand fast 8,80 Meter. Nach drei Tagen konnte die Schifffahrt wieder freigegeben werden.

(das/dpa)
Mehr von RP ONLINE