1. NRW
  2. Städte
  3. Köln

Karneval: Heiraten bei den Roten Funken

Karneval : Heiraten bei den Roten Funken

Die Pänz der Roten Funken sind in dieser Session vun de Söck - erstmals in der fast 200-jährigen Geschichte von Kölns ältestem Traditionscorps gibt es einen Kinderorden. Den bekommt der Nachwuchs, wenn er in der Kinder- und Jugendgruppe drei Auftritte absolviert hat. Und damit lassen es die Funken noch nicht bewenden. Gemäß des Mottos "Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck" wurden 1111 Paar rot-weiß geringelte Babysöckchen gekauft, sie werden an Neugeborene in Köln verteilt.

Zu den Neuigkeiten zählt auch, dass die Ulrepforte seit diesem Jahr eine offizielle Außenstätte des Kölner Standesamtes ist. Die Idee entstand bei einem Gewinnspiel auf dem Funken-Facebook-Kanal, bei dem ein privater Auftritt verlost wurde. Gewonnen hatte ihn Lisa Lewendel aus Köln, die ihrem Freund bei der Arbeit in Begleitung der Roten Funken einen Heiratsantrag machen wollte. Und da gab es im Post-Verteilungszentrum in Frechen ein Happy End - André Cremer sagt "Ja" und eine neue Idee für die altehrwürdige Ülepooz war geboren.

Dabei sind die Roten Funken in Sachen Facebook sehr erfolgreich und führen mit 24.000 Followern die Rangliste der Traditionscorps in Köln an. Auch die Funken Fründe, im Vorjahr als Fanclub aus der Taufe gehoben, zeigt sich mit 320 Mitgliedern als jeckes Erfolgsmodell und soll weiter ausgebaut werden. Ihre erste Session wird das neue Funken-Mariechen Judith Gerwing erleben. Ihr zur Seite steht mit Pascal Solscheid der dienstälteste Tanzoffizier in Köln.

Nach dem erfolgreichen Casting im Frühjahr ist Gerwing sein sechstes Funken-Mariechen. Einen besonderen Orden gibt es auch in dieser Session. Er zeigt einen Roten Funken, der einen Kinderwagen schiebt. Darin sitzen erst auf den zweiten Blick erkennbar je ein kleiner Blauer Funk und ein Prinz-Gardist. Damit spielen die Roten Funken darauf an, dass sie das älteste Traditionscorps sind und die Kollegen von ihnen abstammen. Wichtig ist für die Funken das soziale Engagement.

  • Entwicklung der Pandemie : Corona-Inzidenz in NRW knapp unter 300
  • TV-Wetterexperte und Meteorologe Sven Plöger (Archivbild)
    Extremwetter in NRW : „In Japan weiß jedes Kind, was es bei einem Erdbeben tun muss“
  • Polizisten sichern die Moschee in Köln
    Bericht des NRW-Innenministeriums : Benzinkanister an Kölner Moschee - Polizei erst nach Stunden informiert

So wurde an Rosenmontag auf der eigenen Tribüne am Zugweg Platz geschaffen für Menschen im Rollstuhl. In der neuen Session werden auch 20 bis 25 Pänz aus Kölner Krankenhäusern zur Kindersitzung ins Maritim eingeladen.

(step)