1. NRW
  2. Städte
  3. Köln

Fußgänger entdecken schwer verletzten 23-Jährigen in Bergisch Gladbach

Versuchtes Tötungsdelikt : Fußgänger entdecken schwer verletzten 23-Jährigen in Bergisch Gladbach

Zwei Passanten haben am Samstag einen jungen Mann mit schwersten Verletzungen in Bergisch Gladbach entdeckt. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nach ersten Erkenntnissen soll es eine körperliche Auseinandersetzung zwischen dem 23-Jährigen und mindestens einer derzeit noch flüchtigen Person gegeben haben, wie die Kölner Polizei mitteilt. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar.

Nach Aussagen der beiden Fußgänger hatten sie gegen 19.40 Uhr ein lautes Knallgeräusch aus Richtung eines Fußweges zwischen Beethovenstraße und Kurt-Schumacher-Straße in Bergisch Gladbach gehört. Als sie dorthin eilten, fanden sie den jungen Mann mit blutenden Verletzungen auf dem Boden liegend auf. Der 23-Jährige wird in einem Krankenhaus intensivmedizinisch versorgt.

Zeugenhinweise an Telefon 0221/229-0.

(hsr)