Köln: Führung durchs mysteriöse Universum von Danh Vo

Köln : Führung durchs mysteriöse Universum von Danh Vo

Am Sonntag kann man sich im Museum Ludwig zweimal die neue Schau "Ydob eht ni mraw si ti" erläutern lassen.

Derzeit ist der dänisch-vietnamesische Künstler Danh Vo mit zwei Ausstellungen in Venedig präsent: Er vertritt Dänemark auf der 56. Biennale und kuratierte die Ausstellung "Slip of the Tongue" in der Punta della Dogana. Auch sonst ist er heiß begehrt und ständig in der ganzen Welt unterwegs.

Seit 1. August widmet ihm das Museum Ludwig eine Schau. Sie trägt den mysteriösen Titel "Ydob eht ni mraw si ti". Und ebenso mysteriös ist, auf den ersten Blick, das Universum des Danh Vo, das sich dort auf zwei Ebenen entfaltet. Erhellend wirkt da eine Führung. Am Sonntag, 16. August, kann man sich gleich zweimal, um 11.30 Uhr und um 15 Uhr, erklären lassen, was es mit Kunstwerken wie "Pantoffel" (2012), "Come to where the flavour is" (2015) oder jenem riesigen Koloss aus Kupferblechteilen auf sich hat, der 2 220 Kilo wiegt und sechs Meter in die Höhe ragt. Wer sich Danh Vo annähert, entdeckt verblüffende Auflösungen, raffinierte Details und interessante Querverbindungen. Beispielsweise zu den Fotografien von Peter Hujar (1934-1987), die dort ebenfalls zu sehen sind. Auch was der Ausstellungstitel bedeutet, wird auf diesem Wege enthüllt. Es handelt sich um ein Zitat aus dem Film "Der Exorzist" (1973), in dem Satan aus dem Mund von Linda Blair rückwärts spricht: "It is warm in the body".

Danh Vo: Ydob eht ni mraw si ti Führungen: Sonntag, 16. August, 11.30 und 15 Uhr, Museum Ludwig, Heinrich-Böll-Platz, Tel. 0221 22126165. Treffpunkt für die Führungen: an der Kasse. Infos: www,museenkoeln.de

(RP)
Mehr von RP ONLINE