Flughafen Köln/Bonn: Ätzende Flüssigkeit läuft aus beschädigtem Paket

Flughafen Köln/Bonn: Ätzende Flüssigkeit läuft aus Paket - 19 Personen verletzt

19 Menschen mussten am Montag am Flughafen Köln/Bonn von einem Notarzt behandelt werden, weil sie eine ätzende Flüssigkeit eingeatmet hatten.

Die Flughafenfeuerwehr ist am Montagabend am Flughafen Köln/Bonn um 20 Uhr zu einem Gefahrguteinsatz in der Halle eines Frachtdienstleisters ausgerückt. Grund war ein beschädigtes Paket, in dem eine ätzende Flüssigkeit ausgetreten war - vermutlich ein Reinigungsmittel, Näheres war noch nicht bekannt. Daraufhin klagten mehrere Personen über Reizungen der Atemwege, wie ein Sprecher des Flughafens sagt.

Zur Unterstützung wurde der Rettungsdienst der Stadt Köln mit drei Notärzten und die Kölner Berufsfeuerwehr hinzugezogen, die mit mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort war.

Insgesamt 19 Personen wurden von einem Notarzt untersucht und dann in Krankenhäuser gebracht. Bei Schadstoffmessungen der Flughafenfeuerwehr in der Frachthalle wurde nichts festgestellt.

(hsr)