Köln: Feuerwehr löscht Brand auf eigener Wagenhalle

Köln: Feuerwehr löscht Brand auf eigener Wagenhalle

Auf einer Baustelle für ein neues Feuerwehrhaus in Weidenpesch hat es am Dienstag gebrannt. Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle - die Anfahrt lag schließlich bei unter 100 Metern.

Wie ein Sprecher mitteilte, brach das Feuer gegen halb eins auf dem Dach eines Rohbaus einer neuen Wagenhalle für die Freiwillige Feuerwehr in Köln-Niehl aus. "Der Kollege, dem der Brand gemeldet wurde, muss ziemlich verdutzt geguckt haben", sagte der Sprecher. Er habe zunächst an einen Scherz gedacht. Spätestens als dichter Rauch über das Gelände der Niehler Wache an der Scheibenstraße zog, wussten alle, dass es tatsächlich brennt.

Das brennende Dach in Niehl Foto: Feuerwehr Köln

"Aufgrund der kurzen Anfahrt von unter 100 Metern erreichten die Kollegen den Einsatzort ungewöhnlich schnell." Wie sich herausstellte, war auf einer Fläche von rund 30 Quadratmetern Teerpappe auf dem Dach in Brand geraten, die dort gelagert wurde. In unmittelbarer Nähe standen mehrere Propangasflaschen, die zu bersten drohten. Nach knapp 20 Minuten war alles unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand.

  • Einsatz in Remscheid : Feuerwehr löscht Brand an Feuerwerksfabrik

"Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Polizei übernommen", sagte der Sprecher. Noch ist unklar, wie hoch der Sachschaden ist.

(hsr/sef)