Köln: Festnahme nach Messerstecherei am Zülpicher Platz

Köln : Festnahme nach Messerstecherei am Zülpicher Platz

Die Polizei Köln hat am Donnerstagabend im Zülpicher Viertel einen mit einem Messer bewaffneten 27-jährigen Kölner vorläufig festgenommen. Der Mann war an einem heftigen Streit innerhalb einer Gruppe an der Zülpicher Straße beteiligt. Ein 23-Jähriger und ein 24-Jähriger wurden verletzt.

Gegen 21.50 Uhr fuhr eine Streifenwagenbesatzung die Roonstraße auf der Lindenstraße kommend in Richtung Barbarossaplatz, um einen gemeldeten Verkehrsunfall mit Sachschaden aufzunehmen. Nahe der Kreuzung Roonstraße / Zülpicher Straße wurden die Beamten im strömenden Regen auf eine Schlägerei unter Beteiligung von Personen, die einer Rockergruppe zuzuordnen sind, aufmerksam. Zu diesem Zeitpunkt lag der 23-Jährige offenbar verletzt am Boden.

Insgesamt sieben Streifenwagen wurden in den Einsatz entsandt. Die Streitenden wurden getrennt und ihre Personalien festgestellt. Weiterhin stellten die Polizisten den 24-jährigen Beteiligten fest, der eigenen Angaben zufolge "auch angestochen" wurde. Beide Verletzten wurden im Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren, wo sie stationär aufgenommen wurden.

Der 27-Jährige, der beim Antreffen ein Messer in der Hand hielt, wurde festgenommen, gefesselt und zur Vernehmung ins Polizeipräsidium gefahren. Die Hintergründe der Konfrontation sind bislang ungeklärt. Die Ermittlungen der Polizei dauen an. Gegen den Festgenommenen wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

(ots)
Mehr von RP ONLINE