1. NRW
  2. Städte
  3. Köln

Silvester 2016 in der Domstadt: Diese Straßen sind in Köln ab 16.30 Uhr gesperrt

Silvester 2016 in der Domstadt : Diese Straßen sind in Köln ab 16.30 Uhr gesperrt

Die Stadt Köln hat kurzfristig mitgeteilt, welche Straßen wegen der Silvesterfeierlichkeiten am Dom gesperrt sein werden. Viele Straßen rund um die Kathedrale werden dann zur Fußgängerzone.

Die Sperrungen für den Autoverkehr gelten ab 16.30 Uhr für folgende Straßen: Komödienstraße, Trankgasse, An den Dominikanern, Stolkgasse, Marzellenstraße, Domprobst-Ketzer-Straße, Burgmauer, Am Domhof, Am Hof, Sporergasse, Kurt-Hackenberg-Platz, Kleine Budengasse und Unter Goldschmied (nördlich der Kleinen Budengasse).

Diese Bereiche seien dann Fußgängerzone, so die Stadt. Die Zu- und Ausfahrten zu den Parkhäusern blieben frei. Darüber hinaus würden Halteverbotszonen in folgenden Straßen eingerichtet: Komödienstraße, An den Dominikanern, Stolkgasse, Domprobst-Ketzer-Straße, Burgmauer, Am Hof und Unter Goldschmied. Die Halteverbote gelten für den Zeitraum vom 31. Dezember 2016, 6 Uhr, bis 1. Januar 2017, 6 Uhr.

Außerdem seien ab 16 Uhr die Fuß- und Radwege auf der Hohenzollernbrücke gesperrt, sowohl auf der südlichen als auch auf der nördlichen Seite.

"Wir möchten, dass die Kölnerinnen und Kölner sowie alle Gäste sicher und fröhlich feiern können", begründete die Stadt diese Maßnahme. Daher werde ab 17 Uhr wird rund um den Dom eine "böllerfreie Zone" eingerichtet, in der auch keine Autos fahren dürften.

(hpaw)