1. NRW
  2. Städte
  3. Köln

Köln: Die Kölner Lichter als "Traumfänger"

Köln : Die Kölner Lichter als "Traumfänger"

Unter dem Motto "Traumfänger" locken die 13. Kölner Lichter am 13. Juli wieder Hunderttausende Feuerwerks-Fans ans Rheinufer. Erstmals stehen dann zwei große Lichtfaserpuppen, "Dundus" genannt, auf der Hohenzollernbrücke und werden von mehreren Puppenspielern bewegt.

Das laut Veranstalter größte musiksynchrone Höhenfeuerwerk Deutschlands dauert 26 Minuten und beginnt mit dem Abendlied "Der Mond ist aufgegangen". Die aufwändigen Vorbereitungen laufen planmäßig: "Die Choreographie steht, die Musik und die Geschichte sind fertig konzipiert und unsere Spezialeffekte ausgiebig getestet", sagt Chef-Feuerwerker Georg Alef von Weco. "Gerne würde ich die Dundus den Besuchern noch stärker als Erzähler präsentieren", sagt Alef. "Wir überlegen daher, die Figuren mit einem großen Verfolger-Scheinwerfer noch stärker in Szene zu setzen."

Der Aufbau beginn bereits am 10. Juli. 55 Pyrotechniker aus ganz Deutschland und weitere Experten aus China sind beteiligt. 4,8 Tonnen Feuerwerk und Spezialeffekte werden den Kölner Himmel erhellen. Sponsor RheinEnergie wird rund 500.000 Wunderkerzen an die Zuschauer verteilen. Im vergangenen Jahr verfolgten rund 350.000 Menschen das Feuerwerk live und 1,5 Millionen die vierstündige Fernsehübertragung des WDR.

Statt wie in den Jahren zuvor die Höhner werden diesmal die Bläck Fööss live im Tanzbrunnen spielen - unterstützt von Blasinstrumenten und Dudelsäcken. Sie gehören zum Vorprogramm, das ab 14 Uhr über die Bühne geht.

  • Fotos : Vorgeschmack auf die 12. Kölner Lichter
  • Die Aufschrift „Räumungsverkauf“ steht an der
    Drohen leere Innenstädte? : Städte fürchten hunderttausende Geschäftsschließungen
  • Die Kurze Straße in der Altstadt
    Maßnahme gilt ab Freitagabend : Klage gegen Alkoholkonsumverbot in Düsseldorf abgewiesen

Es gibt noch wenige Karten:

- MS Rheingold, 174 Euro pro Person, inklusive Buffet, Begrüßungssekt und Live- Musik, Abfahrt/ Ankunft in Köln (Nähe Bastei)

- Rheinloft Cologne, 139 Euro pro Person, inkl. Vvk.-Gebühren, Buffet und diverser Getränke, 400 qm große Dachterrasse in der Kölner Altstadt

- Sommerfest der Bürgergarde, 39 Euro pro Person zzgl. VvK-Gebühr, auf der Insel des Schokoladenmuseums mit Programm und Künstlern.

www.koelner-lichter.de

Hier geht es zur Bilderstrecke: Kölner Lichter 2012 im Zeichen des Drachen

(irz)