Cologne Pride Was Sie zum Christopher Street Day in Köln wissen müssen

Köln · Der Christopher Street Day in Köln findet auch in diesem Jahr wieder statt – rund um den Heumarkt wird bis zum 21. Juli gefeiert. Das Highlight ist am Sonntag die Parade durch die Kölner Innenstadt. Wir haben alle Infos.

CSD  in Köln: Eine der größten Pride-Veranstaltungen Europas
29 Bilder

CSD in Köln - eine schrille und bunte Demonstration

29 Bilder
Foto: dpa/Roberto Pfeil

Was bedeutet die Abkürzung CSD?

CSD steht für Christopher Street Day. Der Name stammt von der Christopher Street in New York. Dort gab es 1969 immer wieder Polizei-Razzien in Bars, deren Gäste hauptsächlich schwul, lesbisch oder trans waren. Als sie sich dagegen wehrten, kam es zu tagelangen Straßenschlachten. Die Bezeichnung CSD ist nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz geläufig. In englischsprachigen Ländern wird meist von Gay Pride und Pride Parades gesprochen.

Wann ist der nächste CSD in Köln?

Am 6. Juli startet der CSD in Köln in diesem Jahr. Bis zur Abschlussparade am 21. Juli sind allerhand Veranstaltungen geplant. Das Highlight des Cologne Pride ist wie jedes Jahr das Straßenfest vom 19. bis zum 21. Juli in der Kölner Altstadt rund um den Heumarkt, der wieder den Mittelpunkt des CSD-Straßenfestes bildet.

Höhepunkt der Cologne Pride ist die Demonstration am 21. Juli. Im vergangenen Jahr kamen mehr als 1,4 Millionen Besucherinnen und Besucher. Auch 2024 rechnen die Veranstalter wieder mit einer vollen Innenstadt. Der Kölner CSD ist eine der größten Veranstaltungen der lesbischen, schwulen, bisexuellen, trans-, intergeschlechtlichen und queeren (LGBTIQ) Community in Europa.

Wo startet die CSD-Demonstration in Köln?

Die Parade soll nach derzeitigem Stand wieder am Sonntag, 21. Juli, um 11.30 Uhr auf der Deutzer Brücke starten. Von dort aus führt die Strecke über die Gürzenichstraße, Schildergasse, Mittelstraße, Hohenzollernring, Magnusstraße, Burgmauer und Komödienstraße. Auf Höhe der Marzellenstraße am Kölner Dom bzw. Hauptbahnhof endet die Parade.

Mehr Infos zur Parade gibt es hier.

Was ist das Motto beim CSD in Köln?

Der CSD steht in diesem Jahr – wie auch schon 2023 – unter dem Motto „Für Menschenrechte – Viele. Gemeinsam. Stark!“

Was ist das Programm beim CSD?

Das CSD-Straßenfest findet in diesem Jahr traditionell wieder rund um den Heumarkt, auf dem Gürzenich und am Alter Markt statt. Künstler und Politiker nutzen die drei Open-Air-Bühnen, um den Cologne Pride gemeinsam mit den Besuchern zu feiern. Auf der Hauptbühne am Heumarkt wird das Fest am 6. Juli offiziell eröffnet. Danach ist die Bühne frei für musikalische Acts, politische Diskussionen, Vorträge und die Verleihung des Ehrenpreises des KLuST e.v.

Auch auf der etwas kleineren Bühne am Alter Markt, die Politurbühne, ist das Programm gut durchmischt – (lokale) Musiker wechseln sich mit Lesungen, Infovorträgen und politischen Vorträgen ab.

Neu in diesem Jahr ist der Cologne Pride Beach mit einer Podcast-Bühne rund um die Pipinstraße und den Elogiusplatz, die einen entspannten Rückzugsort darstellen soll. Es gibt einen Pool, einen echten Sandstrand und Liegestühle sowie verschiedene Live-Podcasts und Poetry. Gastgeberin und Moderatorin ist Dragqueen Meryl Deep, die die Besucherinnen und Besucher durch den Tag führt

Am Gürzenich steht die Vodafone Dance Stage – wer auf Electro und Co. steht, ist hier genau richtig. Daneben wird es Info- und Verkaufsstände geben, Imbisse und Bars sorgen für Verpflegung.

Das gesamte Programm des CSD-Straßenfestes und Infos zu allen Veranstaltungen gibt es hier.

Gibt es barrierefreie Flächen beim CSD?

Zur CSD-Demo am 21. Juli richten der Landschaftsverband Rheinland (LVR), der Verein Cologne Pride und der 1. FC Köln eine „Handicap-Area“ ein. Von dort aus können Menschen mit Behinderung den CSD verfolgen. Die „CSD-Handicap-Area“ werde an der Freifläche vor der Kirche St. Aposteln aufgebaut. Geplant sind eine Blindenreportage für bis zu 30 blinde oder stark sehbehinderte Menschen sowie 20 Plätze für Menschen im Rollstuhl.

Der Einlass beginnt laut LVR am 21. Juli um 11 Uhr. Die Parade werde den Bereich voraussichtlich gegen 12 Uhr erreichen. Kartenwünsche können an die Mailadresse „csd@lvr.de“ gerichtet werden. Die kostenfreien Tickets für die „CSD-Handicap-Area“ würden in der Reihenfolge des E-Mail-Eingangs vergeben, hieß es.

Welche CSD finden oder fanden 2024 in NRW noch statt?

Mai 2024

  • CSD Warendorf: 11. Mai
  • CSD Euskirchen: 17. Mai
  • CSD Paderborn: 18. Mai
  • CSD Gelsenkirchen: 18. Mai
  • CSD Düsseldorf: 26. Mai

Juni 2024

  • CSD Leverkusen: 1. Juni
  • CSD Aachen: 1. Juni
  • CSD Bielefeld: 8. Juni
  • CSD Übach-Palenberg: 8. Juni
  • CSD Recklinghausen: 8. Juni
  • CSD Kreis Heinsberg: 8. Juni
  • CSD Lippe: 15. Juni
  • CSD Detmold: 15. Juni
  • CSD Bochum: 29. Juni
  • CSD Wegberg: 17. Juni

Juli 2024

  • CSD Mönchengladbach: 7. Juli
  • CSD Olpe: 14. Juli
  • CSD Datteln: 14. Juli
  • CSD Duisburg: 27. Juli
  • CSD Solingen: 27. Juli

August 2024

  • CSD Essen: 3. August
  • CSD Bonn: 3. August
  • CSD Lüdenscheid: 10. August
  • CSD Minden: 17. August
  • CSD Haltern am See: 17. August
  • CSD Krefeld: 24. August
  • CSD Münster: 24. August

September 2024

  • CSD Warendorf: 7. September
  • CSD Dortmund: 14. September
  • CSD Wuppertal: 14. September
  • CSD Remscheid: 21. September
  • CSD Herne: 21. September
(desa/bsch/kag/boot)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort