CSD 2019 in Köln: So bunt war der Christopher Street Day

Parade vor Millionenpublikum : So bunt war der CSD in Köln

Das war der CSD 2019 in Köln

In Köln hat sich am Sonntag die bisher größte Christopher-Street-Day-Parade in Bewegung gesetzt. Das Motto „50 Years of Pride“ erinnerte an die „Stonewall“-Proteste in New York. Die Veranstalter sprachen von rund 1,2 Millionen Besuchern.

„148 Gruppen - so viele waren es noch nie“, sagte Colognepride-Sprecher Oliver Lau. Aufgrund des angenehmen Wetters rechnete man mit deutlich mehr als einer Million Besucher.

Das diesjährige Motto des CSD lautete „50 Years of Pride. Viele. Gemeinsam. Stark!“ Es erinnert an die „Stonewall“-Proteste 1969 in New York: Dort wehrten sich Homosexuelle gegen Polizeischikanen, später entstand daraus der CSD.

Die Veranstalter betonten den politischen Charakter des Umzugs. „Auch bei uns in Deutschland ist Homo-, Trans- und Biphobie wieder auf dem Vormarsch“, kritisieren sie. „Mühsam erkämpfte sexuelle Vielfalt wird zunehmend offen in Frage gestellt.“ Deshalb sei der CSD-Umzug keineswegs so etwas wie Karneval im Sommer, sondern eine politische Demonstration.

(dtm/dpa)
Mehr von RP ONLINE