1. NRW
  2. Städte
  3. Köln

Carolin Kebekus spricht zu Maskenverweigerern in Kölner KVB-Bahnen

Kebekus spricht Maskenverweigerer in Kölner Bahnen an : „Wir in Köln sind keine Asis und tragen darum Masken“

Vielleicht macht es die Menschen einsichtiger: Wer in Köln Straßenbahn fährt, wird von den Komikerinnen Carolin Kebekus und Gaby Köster neuerdings in gewohnt direkter Ansprache auf das Tragen einer Maske hingewiesen.

„Wir in Köln sind keine Asis und tragen darum Masken, um uns gegenseitig zu schützen - auch in der KVB. Wenn man das nicht macht, ist das nicht nur asi, sondern das Ordnungsamt bekommt auch 150 Euro von euch. Und das ist doch scheiße“, erläutert Kebekus auf einer Ansage, die sich bei den Kölner Verkehrs-Betrieben (KVB) anhören lässt und in den Bahnen abgespielt wird. Auch andere Prominente haben entsprechende Botschaften eingesprochen - etwa Gaby Köster (58), die im breitesten Kölsch spricht. Mehrere Medien hatten darüber berichtet.

Aktuell müssen Verweigerer in NRW in Supermärkten ein Bußgeld von 50 Euro zahlen. Im öffentlichen Nahverkehr sind sogar 150 Euro fällig - ohne zusätzliche Aufforderung.

(felt/dpa)