1. NRW
  2. Städte
  3. Köln

Warnstreiks von Verdi: Busse und Bahnen in Köln lahmgelegt

Warnstreiks von Verdi : Busse und Bahnen in Köln lahmgelegt

In Köln wird am Dienstag wie in vielen Städten in NRW der Nahverkehr erheblich gestört sein: Bei der KVB werden Busse und Bahnen still stehen. Verdi hat zu Warnstreiks aufgerufen.

Ab 3 Uhr am Dienstagmorgen sollen Busse und Stadtbahnen für 24 Stunden in ganz Köln stillstehen. Erst am nächsten Morgen soll der Vekehr wieder aufgenommen werden. Einige Linien, die nicht von den KVB befahren werden, sollen voraussichtlich regelmäßig verkehren - hier finden Sie eine entsprechende Liste der Verkehrsbetriebe.

Streiken werden auch die Mitarbeiter der Kölner Abfallwirtschaftsbetriebe - Mülltonnen werden daher am Dienstag nicht geleert, zudem arbeitet die Straßenreinigung nicht. Laut Verdi kann es auch bei der RheinEnergie zu Problemen im Kundenservice kommen. Schwierig für viele Eltern: Von den Streiks sind auch die Kitas betroffen. Die meisten Kindertagesstätten bleiben am Dienstag geschlossen. Eltern sollen mit Aushängen über alternative Betreuungsplätze informiert werden.

In Nordrhein-Westfalen will die Gewerkschaft am Dienstag weite Teile des öffentlichen Nahverkehrs in den Ballungsräumen an Rhein und Ruhr lahmlegen. In Köln soll es ganztägige Streiks geben, unter anderem bei den Kölner Verkehrsbetrieben (KVB), den städtischen Kindertagesstätten, Jobcentern und Arbeitsagentur.

  • Verdi ruft zum Warnstreik in NRW auf : Busse, Kitas, Müllabfuhr - seit drei Uhr wird gestreikt
  • Düsseldorf : Warnstreiks lähmen heute Nahverkehr
  • Düsseldorf : Streiks legen Nahverkehr im Rheinland lahm

Rund 45.000 Beschäftigte seien allein in NRW zu Warnstreiks aufgerufen. Auch in kommunalen Kitas sowie Sparkassen und Stadtverwaltungen soll die Arbeit niedergelegt werden. Außerdem legten Mitarbeiter von Müllabfuhr, Jobcentern sowie das Personal in zahlreichen Kliniken die Arbeit nieder.

Mehr Infos zu den betroffenen Städten.

Hier geht es zur Infostrecke: Verspätung wegen Bahnstreik: Das sind Ihre Rechte

(top)